Leak verrät, dass ein gescheiterter Shooter in den Xbox Game Pass kommen könnte

Category: Allgemein

battlefield 2042 game pass header

Ein neuer Leak aus dem polnischen Xbox-Store lässt vermuten, dass der Shooter Battlefield 2042 bald zum Xbox Game Pass Ultimate kommen könnte.

Um diesen Leak geht’s: Die polnische Seite xgp.pl veröffentlichte einen Screenshot aus dem Xbox-Gamestore, der die Produktseite des Spiels Battlefiel 2042 zeigt. Auch auf dem Bild zu sehen, ist das kleine Icon „Game Pass“.

Es signalisiert, dass der Shooter in dem beliebten Abo-Service der Xbox erhältlich sein soll. Das ist aktuell noch nicht der Fall, weswegen es sich hierbei entweder um einen Fehler oder einen Leak handelt. Die Tendenz geht aktuell aber eher in Richtung Leak.

Ähnliche Ausrutscher passierten nämlich auch bei den Spielen Mass Effect: Legendary Edition und Resident Evil Village, die beide tatsächlich in dem Xbox Game Pass landeten.

Screenshot aus dem polnischen Xbox-Store. Quelle: xgp.pl

Die Vermutung ist daher, dass Battlefield 2042 über EA Play in der Ultimate-Version des Game Pass verfügbar sein wird.

Wann soll das passieren? Angeblich wird Battlefield 2042 bereits am 5. Mai, als nächste Woche, über den Xbox Game Pass Ultimate spielbar sein.

Wie bei allen Leaks gilt auch hier die Regel: Mit Vorsicht genießen. Eine offizielle Bestätigung, dass Battlefield 2042 tatsächlich im Pass erhältlich sein wird, gibt es keine.

.embed-spotify .logo {
background-image: url(https://mein-mmo.de/wp-content/plugins/wbd-embed-privacy/assets/images/embed-spotify.png?v=1650433926);
}

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Spotify Inhalt

Schlechter Release und miese Kommunikation ruinierten das Spiel

Das waren die Probleme von Battlefield 2042: Seit dem Release im November 21 hatte der Shooter mit massiven Performance-Problemen und sinkenden Spielerzahlen zu kämpfen. Der Launch verlief sehr holprig mit Verbindungsproblen und Fehlermeldungen.

Insider-Leaks über interne Management-Kommunikation von EA über das Spiel zeichneten ein skurriles Bild von Relativierung der eigenen Schuld. Die News über Probleme und Spielerbeschwerden hörten nach dem Release nicht mehr auf:

Es ging so weit, dass der Vorgänger, Battlefield V, laut der Statistikseite Steamcharts das Siebenfache der Spielerzahl von 2042 aufweist.

  • Battlefield V liegt bei 20.330 Spielern innerhalb der letzten 24 Stunden
  • Battlefield 2042 kann lediglich 3.203 aktive Spieler aufweisen.

EA selbst hat während eines Earnings Calls im Februar 2022 offen zugegeben, dass Battlefield 2042 gescheitert war und „nicht den Erwartungen“ entsprach. Es gab sogar Gerüchte, dass der Shooter Free2Play werden könnte.

Nun scheint EA aber eine andere „Lösung“ gefunden zu haben. Wenn der polnische Leak wahr ist und das Spiel im Xbox Game Pass Ultimate landet, würde es das Spiel einer großen Gruppe von Spielern eröffnen.

In der Zwischenzeit sind viele verbliebene Spieler nicht begeistert:

Battlefield 2042: Spieler sind sauer, weil beliebter Modus entfernt wurde – „Map-Rotation ergibt keinen Sinn“

Der Beitrag Leak verrät, dass ein gescheiterter Shooter in den Xbox Game Pass kommen könnte erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Source: Destiny 2 PC

Tags: