Pokémon GO: 6 Monster aus Gen 6, die noch fehlen und richtig stark sind

Category: Allgemein

Fehlende Pokemon GO Gen 6

Die ersten Pokémon der 6. Generation sind in Pokémon GO verfügbar. Es gibt aber noch haufenweise Monster, die fehlen. Wir zeigen euch die besten Monster aus der Kalos-Region, die bisher noch nicht im Spiel sind.

Das wird hier gezeigt: Die Monster, die wir euch hier zeigen, sehen vielversprechend aus. Die Werte sind bereits bekannt und einige Monster haben auch schon Attacken zugewiesen bekommen. Dennoch sind diese Dinge noch nicht offiziell umgesetzt worden. Manche Monster aus der Liste könnten also noch schwächer werden.

Die aufgelisteten Pokémon könnte in der PvP-Liga stark werden oder eben zu den besten Angreifern im Spiel gehören.

Monargoras

Monargoras Pokemon GO

Das sind die Werte:

  • Typ: Drache und Gestein
  • Angriffswert: 227
  • Verteidigungswert: 191
  • KP-Wert: 193
  • Maximale WP: 3537

Wie stark könnte Monargoras werden? Monargoras hat zwei Typen, die ziemlich oft genutzt werden. Für beide Typen soll Monargoras auch starke Attacken lernen, sodass man es beidseitig nutzen kann.

Monargoras wird mit diesen Werten zwar kein absoluter Top-Angreifer, doch eine nette Alternative für entweder Rihornior und Rameidon oder Rayquaza und Knakrack.

Mit der Einführung von Monargoras werden wir also ein Pokémon bekommen, was von zwei oft genutzten Typen profitiert und zudem solide Attacken beherrscht.

Durengard

Durengard Pokemon GO

Das sind die Werte: Bei Durengard gibt es 2 Formen (Schwert- und Schild-Form). Wir schauen uns hier die Schwert-Form an, da es in dieser Form als Angreifer nützlich wird.

  • Typ: Geist und Stahl
  • Angriffswert: 291
  • Verteidigungswert: 97
  • KP-Wert: 155
  • Maximale WP: 2987

Wie stark könnte Durengard werden? Das Besondere an Durengard ist der hohe Angriffswert. Damit hat es einen Angriffswert, der fast so hoch wie von Mewtu (300) ist. Im Gegenzug ist der Verteidigungswert aber schwach. Ihr könntet mit Durengard also ordentlich Schaden verursachen, doch werden auch schnell besiegt.

Am Ende muss sich zeigen, ob Durengard als Glaskanone nützlich ist oder doch zu schnell besiegt wird. Es ist auf alle Fälle ein interessantes Pokémon, was man beobachten sollte.

Zygarde

Zygarde Pokemon GO

Das sind die Werte: Bei Zygarde gibt es 3 Formen (10%-Form, 50%-Form und Optimum-Form). Wir schauen uns hier die Optimum-Form an.

  • Typ: Drache und Boden
  • Angriffswert: 185
  • Verteidigungswert: 211
  • KP-Wert: 389
  • Maximale WP: 4267

Wie stark könnte Zygarde werden? Zygarde könnte ein spannendes Monster für die PvP-Liga sein. Der KP-Wert von 389 ist verdammt hoch und die Kombination aus den Typen Drache und Boden klingt vielversprechend.

Attacken für Zygarde sind bisher noch nicht bekannt. Hierdurch könnte dann entschieden werden, ob Zygarde wirklich nützlich wird. Mit den richtigen Attacken dürfte es eines der besten Monster in der Meisterliga werden.

Für Raids sollte Zygarde aber keine Rolle spielen. Dafür ist der Angriffswert zu gering und die Konkurrenz zu groß.

Yveltal

Yveltal Pokemon GO

Das sind die Werte:

  • Typ: Unlicht und Flug
  • Angriffswert: 250
  • Verteidigungswert: 185
  • KP-Wert: 246
  • Maximale WP: 4275

Wie stark könnte Yveltal werden? Yveltal könnte sowohl als Flug- als auch als Unlicht-Angreifer stark werden. Als Unlicht-Angreifer hat Yveltal noch Darkrai vor sich, doch es könnte sich auf Platz 2 einreihen.

Als Flug-Angreifer gibt es auch einige Konkurrenten, doch auch hier könnte es zu den Top-Angreifern gehören. Yveltal hat starke Attacken von beiden Typen.

Mit Yveltal wird wohl auch nicht ein Monster kommen, was alle Pokémon überragt, doch ein starker Angreifer wird es allemal werden.

Xerneas

Xerneas Pokemon GO

Das sind die Werte:

  • Typ: Fee
  • Angriffswert: 250
  • Verteidigungswert: 185
  • KP-Wert: 246
  • Maximale WP: 4275

Wie stark könnte Xerneas werden? Mit Xerneas könnte ein starker Feen-Angreifer ins Spiel kommen. Das Problem bisher: Es soll wohl keine Feen-Sofort-Attacke lernen. Sollte sich das bis zum Release noch ändern, dann dürfte Xerneas stark werden.

Bei den Feen-Angreifern gibt es aktuell kaum einen richtigen Angreifer. Togekiss oder Guardevoir sind zwar stark, doch auch keine wirklichen Top-Angreifer. Xerneas dürfte zwar auch nicht alle anderen Monster überragen, doch könnte um einiges stärker werden.

Hoopa

Hoopa Pokemon GO

Das sind die Werte: Hoopa gibt es in 2 Formen (Normal-Form und entfesselt). Wir blicken hierbei auf die entfesselte Form, da diese stärker ist.

  • Typ: Unlicht und Psycho
  • Angriffswert: 310
  • Verteidigungswert: 191
  • KP-Wert: 173
  • Maximale WP: 4516

Wie stark könnte Hoopa werden? Diese Form von Hoopa könnte das interessanteste Pokémon der 6. Generation sein. Die entfesselte Form hat einen besseren Angriffswert als Mewtu und hat zudem noch den Zweittyp Unlicht.

Bisher sind die Attacken noch nicht bekannt, doch sollte Hoopa ebenfalls Psychostoß lernen, genau wie Mewtu, dann könnte es zumindest mehr Schaden austeilen. Es dürfte dann im Kampf aber nicht ganz so standhaft sein.

Dazu kommen noch die möglichen Unlicht-Attacken, die Hoopa lernen könnte. Sollten diese Attacken gut sein, dann könnte es sogar Darkrai in den Schatten stellen.

Starke Verteidiger sind in der 6. Generation allerdings eher nicht vertreten. Wir haben euch die besten Arena-Verteidiger hier aufgelistet:

Pokémon GO: Liste der besten Arena-Verteidiger für 2021

Der Beitrag Pokémon GO: 6 Monster aus Gen 6, die noch fehlen und richtig stark sind erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Source: Destiny 2 PC

Tags: