Twitch-Streamer zeigt aus Versehen, wie viel er mit Werbung verdient

Category: Allgemein Comments: No comments

twitch ludwig bounty ups titel 01

Der populäre Streamer ludwig bewarb in seinem Stream auf Twitch den Softdrink Game Fuel von Mountain Dew. Allerdings ließ er versehentlich die Anzeige an, die genau aufzeigte, was ihm der Werbe-Deal einbrachte. Erfahrt die ganze Story hier auf MeinMMO.

Um wen geht es? Der Streamer Ludwig „ludwig“ Ahren ist bekannt als Kommentator zu dem Prügelspiel Super Smah Bros. Melee. Auf Twitch kennt man ihn als bekannten Content-Creator, der diverse Games zockt. Darunter den Indie-Hit Among Us oder Call of Duty: Cold War.

Er hat über 800.000 Follower und in der Kategorie „Just Chatting“ hält er laut Twitch Metrics aktuell den zweiten Platz der meistgesehenen Kanäle auf der Plattform.

Diese Verdienste machen ludwig wohl zu einem attraktiven Werbepartner, wie die folgende Situation zeigt.

Streamer zeigt live, dass er gerade über 7.000 Dollar verdient hat

Was ist passiert? Wie lukrativ Werbung für Streamer in der Größenordnung von ludwig wirklich ist, zeigt ein Vorkommnis vom 18. November. Dort hatte ludwig eine sogenannte Twitch-Bounty aktiv. Das sind Werbe-Deals, bei denen Streamer bestimmte Produkte in ihren Streams zeigen müssen.

Im Falle von ludwig war dies der Softdrink Game Fuel von Mountain Dew. Ludwig nahm einen Schluck aus seiner Dose und schwärmte davon, wie erfrischt und „energetisiert“ er sich davon fühle. Doch plötzlich explodierte der Chat in verblüfften Aussagen und Ludwig war ebenfalls baff.

Denn versehentlich hatte der Streamer das Twitch-Bounty-Panel offen gelassen. Und das hatte soeben den Höchstbetrag für die Bounty ausgespuckt: 7.202 US-Dollar war die Summe, die maximal in der Bounty möglich war.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

.embed-twitter .embed-privacy-logo {
background-image: url(https://mein-mmo.de/wp-content/plugins/embed-privacy/assets/images/embed-twitter.png?v=1598861582);
}

Ludwig wollte das sicherlich nicht zeigen, denn er stammelte nur ungläubig und sagte Dinge wie „Oh Scheiße!“ und „Ok, Jungs, alles klar, wie geht’s euch.“ Dabei lachte er sichtlich verlegen. Man sieht dem Streamer klar an, dass er diese Info eigentlich lieber für sich behalten hätte.

Die Zuschauer wiederum waren verblüfft, wie viel Geld man als Streamer wohl nur durch das Präsentieren von Softdrinks in Spielen wie CoD Cold War bekäme. Einige der Aussagen findet ihr hier:

  • Ey, 7,2K?
  • WTF?
  • Alter, wir können deinen Bildschirm sehen!
  • So viel Geld!
  • Ist das überhaupt legal, dass du das zeigst?

Was genau sind Twitch-Bountys? Firmen wie Mountain Dew können auf Twitch sogenannte Bountys ausschreiben. Streamer, die sich dafür bewerben und einen Zuschlag bekommen, müssen dann das Produkt der Firma auf bestimmte Art in ihrem Stream bewerben und vorgegebene Dinge erledigen.

Im Falle von ludwig war das aufgrund seiner versehentlich gezeigten Infos wohl unter anderem, dass CoD Cold War spielen und die Vorzüge von Game Fuel während er Session anpreisen müsse.

Besonders eindrucksvoll fielen die Twitch-Bountys wohl letztes Jahr beim MOBA League of Legends aus. Der inzwischen leider verstorbenen Streamers Reckful hat dort noch demonstriert, wie man mit nur einer Stunde LoL an die 8.000 US-Dollar an Werbeprämien via Twitch-Bountys einnehmen kann. Ludwigs Deal scheint wohl in einer ähnlich lukrativen Sparte zu spielen.

Der Beitrag Twitch-Streamer zeigt aus Versehen, wie viel er mit Werbung verdient erschien zuerst auf Mein-MMO.de.

Source: Destiny 2 PC

Tags:  

Leave a reply